Home
Institut
Studium
Forschung
Öffentlichkeit

Erste Sichtbarkeit der Mondsichel 2008

Die folgende Tabelle gibt den frühestmöglichen Tag an, an dem bei Sonnenuntergang nach Neumond die Sichel des zunehmenden Mondes erstmals sichtbar ist. Die Angaben beruhen auf einer von B. D. Yallop am Nautical Almanac Office (NAO) entwickelten Methode, die mit Hilfe von historischen Beobachtungen der Mondsichel geeicht ist.

Das angegebene Neumonddatum ist in MESZ/MEZ, je nachdem, ob am betreffenden Tag Sommerzeit gilt oder nicht. Die angegebenen Daten zur ersten Sichtbarkeit der Mondsichel gelten für Hamburg. "Mit Fernrohr sichtbar" bedeutet: nicht mit blo├čem Auge, aber mit Hilfsmittel sichtbar. "Unter guten Bedingungen" bedeutet: auf einem Berg bei klarem Himmel — in Hamburg also nur theoretisch.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Jan 08, 12:37Neumond
Jan 09 Unter guten Bedingungen mit Fernrohr sichtbar
Jan 10 Sichtbar
 
Feb 07, 04:44Neumond
Feb 08 Sichtbar
 
Mär 07, 18:14Neumond
Mär 08 Sichtbar
 
Apr 06, 05:55Neumond; Sichel bei Sonnenuntergang mit Fernrohr sichtbar
Apr 07 Sichtbar
 
Mai 05, 14:18Neumond
Mai 06 Sichtbar
 
Jun 03, 21:23Neumond
Jun 04 Sichtbar
 
Jul 03, 04:19Neumond
Jul 04 Sichtbar
 
Aug 01, 12:11Neumond
Aug 02 Nicht sichtbar
Aug 03 Sichtbar
 
Aug 30, 21:58Neumond
Aug 31 Nicht sichtbar
Sep 01 Nicht sichtbar
Sep 02 Sichtbar
 
Sep 29, 10:12Neumond
Sep 30 Nicht sichtbar
Okt 01 Mit Fernrohr sichtbar
Okt 02 Sichtbar
 
Okt 29, 00:14Neumond
Okt 30 Nicht sichtbar
Okt 31 Sichtbar
 
Nov 27, 17:55Neumond
Nov 28 Nicht sichtbar
Nov 29 Mit Fernrohr sichtbar
Nov 30 Sichtbar
 
Dez 27, 13:22Neumond
Dez 28 Nicht sichtbar
Dez 29 Sichtbar

Quellen:
Yallop, B. D. 1997, "A Method for Predicting the First Sighting of the New Crescent Moon", NAO Technical Note No. 69;
Predicting the First Visibility of the Lunar Crescent;
NAO.



http://www.hs.uni-hamburg.de/DE/Oef/Srv/neulicht.html - Letzte Änderung: Monday, 17-Dec-2006 10:24:48 CET
rwichmann@hs.uni-hamburg.de