Universität Hamburg Fachbereich Physik

2000 Besucher beim Tag der Offenen Tür

Am 9. Juni 2001 folgten mehr als 2000 Besucher aus Hamburg und dem Umland der Einladung der Hamburger Sternwarte zur Besichtigung des Geländes und zur Information über die aktuellen Forschungsprojekte. Mit von der Partie waren auch der Förderverein Hamburger Sternwarte e.V. mit einem umfangreichen Rahmenprogramm, Hamburger Amateur-Astronomen (Gesellschaft für volkstümliche Astronomie Hamburg e.V.) und das Schulprojekt Seh-Stern. Die Sternwarte informierte in Vorträgen über Forschungsschwerpunkte im Bereich der Kosmologie, der Röntgenastronomie und der Sonnenphysik. Ausstellungen und Computer-Präsentationen in den verschiedenen Gebäuden luden zum Verweilen und zu Diskussionen ein. Beliebteste Themen: Die Schwarzen Löcher und der Urknall.
Auf dem historischen Gelände mit seinen Teleskopkuppeln und Arbeitsgebäuden waren zahlreiche Teleskope zugänglich und "zum Anfassen" da. Erstmals nach dem Umbau zu einem ferngesteuerten Teleskop wurde das OLT 1m-Teleskop der Öffentlichkeit vorgestellt.  
Auch wer sich für die Spezialthemen der Astronomie weniger interessierte, kam an dem Nachmittag auf seine Kosten. Gedränge gab es zum Beispiel an den Computer-Arbeitsplätzen, die für die Kinder reserviert waren.  
Anklang fanden auch die Führungen über das Gelände unter dem Aspekt des Denkmalschutzes. Nach langer Zeit konnte das historische Meridiangebäude wieder besichtigt werden. Die Sonne war ein begehrtes Beobachtungsobjekt bei den Amateurastronomen, die eine Auswahl an mitgebrachten mobilen Teleskopen zur Verfügung stellten. Auch die Verbindung zur Kultur wurde gesucht. Chorgesang und Literaturlesung im Großen Refraktor erfreuten sich großen Zuspruchs.

"Wann gibt es den nächsten Tag der Offenen Tür?" wurde am Ende gefragt. Die Veranstalter waren sich einig, ihn häufiger als in der Vergangenheit durchzuführen. Immerhin hatte die Sternwarte zuletzt 1994 die Türen überall geöffnet gehabt.
Für alle, die es verpaßt haben, hier nochmal unsere Ankündigung mit Rundgang und Programm
Bericht von R. Heins (GvA) im "Sternkieker" 4/2001.
 
<-- zurück zur Sternwarte Stand 14.06.2001, kj
Änderungen:
Sternkieker Bericht eingebunden D. KÜhl, 03.11.2001
Text von D. Engels, 14.06.2001
Photos von D. Kühl, 14.06.2001
Seite eingerichtet, 11.06.2001