Das neue Forschungsteleskop für Instrumentierung



Aktuell: Licht an! am 12. Juni 2014

Die Hamburger Sternwarte hat ein neues Forschungsteleskop mit einer Öffnung von 70cm und einem Bildfeld von 70 mm (50 Bogenminuten). Die 'Corrected Dall-Kirkham' - Optik wird von einer alt-az Montierung mit Direktantrieben gesteuert. Zwei Nasmyth-Fokalstationen werden über den drehbaren Tertiärspiegel erreicht. Das Teleskop wird bei der Entwicklung und Erprobung von Beobachtungsmethoden und Instrumenten eingesetzt werden.






5. Juni 2014: AllSkyKuppel



12. Juni 2014: Aufbau und Einbau




Vorbereitungen.....



First Light 12. Juni 2014 (*): M57
Rohbild, CCD: ALTA U4000 interline, 2kx2k px, FOV 600x600 arcsec, t= 20 sec

*: kein Tippfehler!






Adresse:
Hamburger Sternwarte
Gojenbergsweg 112
D-21029 Hamburg
Telefon: 49 40 42838 8425
e-mail : gwiedemann (AT) hs.uni-hamburg.de


Letzte Änderung: Friday, 20-Jun-2014 11:47:29 CEST durch gwiedemann AT hs.uni-hamburg.de

Für diese Seite wird dringend eine Pflegekraft gesucht!