Curriculum vitae

Dr. Dieter Reimers, geboren 25.11.1943 in Rüde/Krs. Schleswig

Abitur am Gymnasium Satrup 1963

Physikstudium in Kiel und Bonn, gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes

Promotion Mai 1969 in Kiel bei A. Unsöld. Danach Assistent bei Unsöld

Habilitation 1972 in Kiel für die Fächer Astronomie und Theoretische Physik

Forschungsaufenthalte 1973 und 1976 am Mt. Wilson & Mt. Palomar Observatorium und am Caltech (Pasadena)

1976 Dozent (H2) an der Universität Kiel

1980 Professor für Astronomie an der Universität Hamburg

1988 Ruf auf Lehrstuhl I für Astronomie der Universität Göttingen

1988 - 1992 Vorsitzender des "Observing Programmes Committee" des "European Southern Observatory (ESO)"

1995 - 2002 Wissenschaftlicher Delegierter der Bundesrepublik Deutschland im ESO Council

2007 - 2009 Vorsitzender des Rates Deutscher Sternwarten (RDS)

Arbeitsgebiete

Kooperationen mit:

California Institute of Technology (Caltech), University of California, Johns Hopkins University, University of Colorado, Universität Uppsala, Ioffe Institut (St. Petersburg), St. Petersburg Nuclear Physics Institute (Gatchina), Universidad de Chile, European Southern Observatory, Institut d'Astrophysique (Paris), Universitäten Kiel, Bamberg/Erlangen, Tübingen sowie AIP Potsdam und MPE Garching.