>UHH >Fakultäten >MIN-Fakultät >FB Physik >Hamburger Sternwarte
>GN (Kirschner, Biologie) >Homepage Wolfschmidt
>Geschichte der Naturwissenschaft und Technik - GNT (Wolfschmidt, Physik)
  Hilfe - Suche 

Ringvorlesung Allgemeines Vorlesungswesen (AWW)
in der Hamburger Sternwarte in Bergedorf (Nr. 60-951):

"Von den Anfängen der Astronomie zur modernen Astrophysik"

organisiert von Gudrun Wolfschmidt


Gebäude des Großen Refraktors der Hamburger Sternwarte
(Foto: Gudrun Wolfschmidt, 1.4.2016)

Sommersemester 2018

Mittwoch ab 19 Uhr Café "Raum und Zeit" geöffnet,
Vortrag 20.00 bis 21.30 Uhr, Hamburger Sternwarte in Bergedorf
Besucherzentrum Eingang: August-Bebel-Str. 196, 21029 Hamburg

Gesamt-Programm zum Ausdrucken

Flyer FHS Events 2018

Die 1912 fertiggestellte Hamburger Sternwarte in Bergedorf ist ein kulturhistorisches Ensemble von internationalem Rang bzgl. der architektonischen, wissenschafts- und technikhistorischen Bedeutung.
Die Ringvorlesung bietet geschichtliche und moderne astronomische Vorträge sowohl zur historischen Entwicklung der Astronomie (wie die Astronomie in China) als auch zu Highlights der aktuellen astrophysikalischen Forschung wie Sternentwicklung, Kosmologie und Raumfahrt.

Die Vortragsreihe steht im Rahmen vielfältiger Aktivitäten (u.a. Astronomietag am 24. März 2018, Lange Nacht der Museen am 21. April 2018 und Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018), die vom Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik (GNT), von der Hamburger Sternwarte der Universität Hamburg und vom Förderverein Hamburger Sternwarte e.V. zusammen organisiert werden.



21. März 2018 Wie Sterne funktionieren Dr. David Walker
(Förderverein Hamburger Sternwarte e.V.)
Samstag,
24. März 2018,
18 bis 22 Uhr
Motto: Das geheime Leben der Sterne Astronomietag
(Vereinigung der Sternfreunde - VdS),
Vorträge und Beobachtungen
Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt,
(Förderverein Hamburger Sternwarte e.V.)
4. April 2018,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
19 Uhr: Führung,
Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg Winter 2016/17
20 Uhr: Beobachtung
PD Dr. Matthias Hünsch (Förderverein Hamburger Sternwarte e.V.) (Organisation)
18. April 2018Moderne Kosmologie oder warum das Universum klumpig ist Dr. Wolfram Schmidt (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg)
Samstag,
21. April 2018,
18 bis 2 Uhr
Motto: "Sonne, Mond und Sterne" Lange Nacht der Museen 2018
Beobachtungen, Ausstellungen, Führungen und Vorträge
zu Weltbild und Astrophysik
Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt
(Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik, Hamburger Sternwarte (GNT), Universität Hamburg, Förderverein Hamburger Sternwarte e.V.)
16. Mai 2018 Astronomie in China - Drachen, Instrumente und Sternwarten Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt
(Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik (GNT), Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg)
20.-27. Mai 2018Pfingstferien--
20. Juni 2018Sind wir allein? SETI:
Die Suche nach dem Alien
Dr.cand. Dipl.-Phys. Carsten Busch
(Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik, Universität Hamburg)
18. Juli 2018 Festveranstaltung - 20 Jahre Förderverein Hamburger Sternwarte (FHS) Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt
(Förderverein Hamburger Sternwarte e.V.)
Freitag, 27. Juli 2018, 20-24 UhrRoter Mond - Totale Mondfinsternis
Beobachtungen und Vorträge
zur Astronomie und Kulturgeschichte
Organisation: PD Dr. Matthias Hünsch und Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt (Förderverein Hamburger Sternwarte und Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg)
15. August 2018 Dunkle Materie, explodierende Sterne, Marsflug - Das Neueste aus Astronomie und Raumfahrt Dr. Dirk Lorenzen (Hamburg)



Organisation: Gudrun Wolfschmidt


Vorträge in der Hamburger Sternwarte (Förderverein)
Vorträge in der Mathematischen Gesellschaft Hamburg

Frühere Kolloquiumsvorträge / Neuere Forschungen seit 1995

Info zu Lehrveranstaltungen von Gudrun Wolfschmidt: Vorlesungen und Seminare



Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik GNT - Homepage Wolfschmidt - Impressum
Logo © Imagelabor Michaela Riemer
E-Mail: Gudrun Wolfschmidt
Letzte Änderung: 17. Dezember 2017.