Gauß-Büste in der Walhalla



Foto: Axel Wittmann, Göttingen

Am 12. September 2007 wurde eine Gauß-Büste in der Walhalla aufgestellt.

Im Rahmen eines Festakts der Bayerischen Staatsregierung wurde am 12. September 2007 eine von dem Bildhauer Georg Arfmann aus Königslutter geschaffene Marmorbüste von Carl Friedrich Gauß in der am 18.10.1842 eingeweihten ,,teutschen Ruhmeshalle'' Walhalla bei Regensburg aufgestellt.

Der Vorschlag für die Büste war 2004 durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften gemacht worden, die Finanzierung erfolgte durch die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft und die Stadt Braunschweig.

Anlässlich der Enthüllung der Büste, die in Anwesenheit des Bildhauers Georg Arfmann, des Gauß-Nachfahren Karl Gauß und zahlreicher Gäste erfolgte, sprachen der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Eberhard Sinner MdL, der Präsident der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft, Prof. Dr. Joachim Klein, und der Direktor des Braunschweigischen Landesmuseums, Hon. Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel.

Homepage der GAUSS-GESELLSCHAFT

Fragen, Kritik und Anregungen bitte an Gudrun Wolfschmidt

e-mail: gudrun.wolfschmidt

Die letzte Änderung stammt vom 20. Februar 2015.