UHH >Fakultäten >MIN-Fakultät >FB Physik >Hamburger Sternwarte
>GN (Kirschner, Biologie) >Homepage Wolfschmidt
>Geschichte der Naturwissenschaft und Technik - GNT (Wolfschmidt, Physik)
  Hilfe - Suche 


,,Astronomiepark Hamburger Sternwarte''


Großer Refraktor,
Foto: Gudrun Wolfschmidt


Die um 1910 erbaute Sternwarte in Bergedorf ist ein kulturhistorisch bedeutsames Ensemble von internationalem Rang aus denkmalgeschützten Gebäuden und einem Bestand an wertvollen Teleskopen - mit großen Aktivitäten bzgl. Sanierung und Restaurierung.
Ein vielfältiges Programm wird angeboten: der Förderverein Hamburger Sternwarte und die Amateurastronomen ermöglichen nicht nur den Blick durchs Fernrohr, sondern machen das einzigartige Kulturdenkmal der Öffentlichkeit zugänglich durch Vorträge, Führungen und Ausstellungen - umrahmt von künstlerischen, kulinarischen und musikalischen Angeboten.

A0-Plakat mit Programm- A4



14. Lange Nacht der Museen 2014

in der Hamburger Sternwarte in Bergedorf
am Samstag, den 12. April 2014, 18 bis 2 Uhr


Neuer Eingang für Besucher: August-Bebel-Straße 196 -
neue HVV Haltestelle: Sternwarte (Besucherzentrum) -
statt Sternwarte (Universität) (alte Adresse: Gojenbergsweg 112, 21029 Hamburg).
(Lageplan: Straßen um die Sternwarte)

Rundgang bei der Langen Nacht:
Gebäude und Ausstellungen im Gelände der Sternwarte

Organisation:


rainbow1


Sonderausstellungen


Ausstellung "Weltbild im Wandel", Astronomische Modelle
Fotos: Links: Gudrun Wolfschmidt, Rechts: Friedhelm Beichler.

Rechts: Mondrückseite - Topographische Karte des Mondes,
die auf Daten der japanischen Sonde Kaguya basiert
(National Astronomical Observatory of Japan / TU Berlin)


  • ,,Bibliophile Kostbarkeiten" -
    Von der Mondkartographie zur Mondphotographie

    Ausstellung in der Bibliothek der Sternwarte
    (Anke Vollersen)

  • ,,Meteoriten - Zeugen der Entstehung des Sonnensystems'',
    Ausstellung im 1. Stock des Hauptgebäudes (Marc Wiekhorst)

  • ,,Tychos Beobachtungen vom Mars -
    Schlüssel zum neuen Weltbild von Kepler''

    Ausstellung im Hauptgebäude, 2. Stock (G. Wolfschmidt)

  • ,,Astronomische Modelle zu Mond, Planeten und Kometen -
    Tellurium, Planetarium und Cometarium''

    Ausstellung im Hauptgebäude, 2. Stock (Friedhelm Beichler)

  • ,,Planeten, Sterne, Galaxien - Entwicklung der Kosmologie''
    Ausstellung im Hauptgebäude, 2. Stock (G. Wolfschmidt)

  • ,,Sonne, Mond und Sterne: Bernhard Schmidt als Photograph''
    Ausstellung im Bernhard Schmidt-Museum,
    Hauptgebäude, Keller (Walter Stephani, G. Wolfschmidt)

  • ,,Zeitmessung und Hamburger Zeitball'',
    Ausstellung im 1. Stock des Hauptgebäudes
    (Herr H.-O.Kult und Gudrun Wolfschmidt)

  • ,,Das historische Plattenarchiv der Hamburger Sternwarte"
    Ausstellung im Laborgebäude
    (Detlev Groote und Mitarbeiter, u.a. Sven Preller)

  • ,,PHOTO.KUNST.RAUM. Team'', im 1m-Spiegel-Gebäude, Keller
    Vortrag / Bilder: DR. JOCHEN SCHRAMM
    Musik / Projektionen: FRIEDEMANN STAMPA
    Film / Fotografie / Inszenierungen des Augenblicks: ERNST EGENER, HEIKO RIPPEN,
    WITTWULF Y MALIK, CARMEN OBERST, CHRISTIAN ZUTHER
    Es erscheint Katalog BAUWERKE - Art Lexikon 12.

  • ,,Sterne über Hamburg'',
    Poster-Ausstellung im Hauptgebäude


rainbow1



Mond, Marsbahn, Meteoriten

Krater in Arizona (Wikipedia)

Programmpunkte

Mond, Mars, Meteoriten

V Veranstaltung
A Animation
K Kulinarisches
M Musik

A 18.00-02.00 Sternstunden - Sonne, Mond und Sterne
Beobachtung an Groß- und Amateur-Teleskopen
Amateurastronomen im FHS und
Gesellschaft für volkstümliche Astronomie Hamburg e.V. (GvA)
V 18.00-24.00 ,,Bibliophile Kostbarkeiten -
Von der Mondkartographie zur Mondphotographie"

in der Bibliothek der Sternwarte
(Hauptgebäude - Anke Vollersen)
V 18.00-02.00 ,,Mondtopographie und Längengrad -
Tobias Mayer''

Präsentation von Gudrun Wolfschmidt
in der Bibliothek im Hauptgebäude
V
K
18.00-24.00 ,,Das historische Plattenarchiv der Hamburger Sternwarte"
Ausstellung im Laborgebäude
(Detlev Groote und Mitarbeiter, u.a. Sven Preller)
V
K
18.00-24.00 Stern-Schnupper-Shop - Anette Müller
Angebot von Astroartikeln
im Großen Refraktor
V 18.00-2.00 ,,PHOTO.KUNST.RAUM. Team'',
Vortrag / Bilder, Musik / Projektionen, Film / Fotografie /
Inszenierungen des Augenblicks
im 1m-Spiegel-Gebäude, Keller
K 18.00-02.00 Genuß unterm Sternhimmel
Catering Andrea Klerman, Besucherzentrum
im Café ,,Raum und Zeit'' und
im Freigelände des Astronomieparks



Links: Astronomische Modelle von F. Beichler,
Rechts: Schwarze Meteoritenscheibe - Meteorit NWA4860 (Foto: Marc Wiekhorst)


Führungen, Vorträge und Musik

V 18.00 Führung durch das Kulturdenkmal Hamburger Sternwarte
W.-D. Kollmannn
Treffpunkt: Eingang Hauptgebäude
V 18.30 ,,Sonne, Mond und Sterne:
Bernhard Schmidt als Photograph''

Führungsvortrag von Walter Stephani
im Keller Hauptgebäude
V 19.00 Führung durch das Kulturdenkmal Hamburger Sternwarte
Marc Wiekhorst / Werner Mecke und
W.-D. Kollmannn
Treffpunkt: Eingang Hauptgebäude
M 19.15 Kosmische Klänge - Musik unterm Sternhimmel
Akkordeon-Orchester Kaltenkirchen
Großer Refraktor
V 19.30 ,,Tychos Beobachtungen vom Mars -
Schlüssel zum neuen Weltbild von Kepler''

Vortrag von Perry Lange
im Seminarraum im Sonnenbau
V 20.00 Führung durch das Kulturdenkmal Hamburger Sternwarte
Werner Mecke
Treffpunkt: Eingang Hauptgebäude
M 20.15 Kosmische Klänge - Musik unterm Sternhimmel
Akkordeon-Orchester Kaltenkirchen
Großer Refraktor
V 20.30 ,,Mars - Kanäle, grüne Männchen - Curiosity''
Vortrag von Matthias Hünsch
im Sonnenbau
V 20.45 ,,Sonne, Mond und Sterne:
Bernhard Schmidt als Photograph''

Vortrag von Walter Stephani
im Sonnenbau
V 21.00 ,,Zehn Fragen an den Mond''
Vortrag von Wolf-Dietrich Kollmann
im Sonnenbau
V 21.30 ,,Planeten, Sterne, Galaxien - Entwicklung der Kosmologie''
Führungs-Vortrag von Gudrun Wolfschmidt
in der Ausstellung im Hauptgebäde (2. Stock)
V 22.00 ,,Meteoriten - Zeugen der Entstehung des Sonnensystems''
Vortrag von Marc Wiekhorst
im Sonnenbau
V 22.30 ,,Tychos Beobachtungen vom Mars -
Schlüssel zum neuen Weltbild von Kepler''

Führungs-Vortrag von Gudrun Wolfschmidt
in der Ausstellung im Hauptgebäude (2. Stock)


rainbow1


13.4.2014PDF

Die Sternwarte ist am Sonntag, den 13. April 2014,
von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Führungen durch das Kulturdenkmal werden um 12, 14 und 16 Uhr angeboten.
Der Eingang ist am Sonntag an der August-Bebel-Str. 196.

Die Sternwarte kann folgendermaßen erreicht werden:
Lageplan
Hinweis: Die historischen Gebäude der Sternwarte sind leider nicht behindertengerecht,
und eine behindertengerechte Toilette ist ebenfalls nicht vorhanden.


rainbow1


Die Eintrittskarten kosten 15,- Euro / ermäßigt 10,- Euro. Die ermäßigten Preise für Haspa Joker Mitglieder und IKEA Family Card Besitzer (wenn die Kooperation zustande kommt) betragen 12,00 Euro und 8,00 Euro.

Eintrittskarten können an allen Veranstaltungsorten gekauft werden. Der Ticketverkauf erfolgt

  • an allen Museumskassen
  • in der Haspa-Hauptgeschäftsstelle am Jungfernstieg
  • in der BILD BOX in der Europa Passage
  • in der Hamburger Tourismuszentrale am Hauptbahnhof
  • in allen Konzert- und Vorverkaufskassen
  • im Internet ber www.eintrittskarten.de
Im Eintrittspreis ist die Berechtigung enthalten zur Nutzung der Museumsnacht-Busse und aller HVV-Linien zur An- und Abreise (Sa 17 Uhr bis So 10 Uhr).



Flyer FHS

Ansprechpartnerin: Gudrun Wolfschmidt
Vorsitzende des Fördervereins Hamburger Sternwarte e.V.
Tel.: 42838-5262, Fax: 040-42838-9132

GNTZentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik,
Hamburger Sternwarte Universität Hamburg uhh_rot

Stand: 10. März 2014.