>UHH >Fakultäten >MIN-Fakultät >FB Physik >Hamburger Sternwarte
>GN (Kirschner, Biologie) >Homepage Wolfschmidt
>Geschichte der Naturwissenschaft und Technik - GNT (Wolfschmidt, Physik)
  Hilfe - Suche 


Kolloquium (Tagung) des Arbeitskreises Astronomiegeschichte
in der Astronomischen Gesellschaft

Colloquium of the Working Group History of Astronomy in the Astronomical Society

Internationalität in der astronomischen Forschung des 18. bis 20. Jahrhunderts

Wien, Kuffner Sternwarte,
Samstag/Sonntag, 18.-19. August 2018


© Kuffner Sternwarte Wien



Einführung / Introduction, Anmeldung / Registration, Programm / Programme, Eingereichte Vorträge / Planned Lectures,
Links, Museen/Sternwarte, Tourist, Teilnehmer / Participants


Unsere Tagung findet vor der 30. IAU-Generalversammlung in Wien statt (20-31 August 2018).
Tagungsort ist die Kuffner-Sternwarte, Johann-Staud-Straße 10, 1160 Wien.


Scientific Organizing Committee (SOC):

  • Gudrun Wolfschmidt (Hamburg)
  • Thomas Posch (Wien)
  • Klaus-Dieter Herbst (Jena)


Local Organizing Committee (LOC):

  • Gudrun Wolfschmidt (Hamburg)
  • Günther Wuchterl (Kuffner Sternwarte Wien)


Einführung ins Thema des AKAG / Introduction

Heute ist internationale Kooperation selbstverständlich, man denke an die Messung der Gravitationswellen oder an die Entdeckung des Higgs-Teilchens, astronomische Satellitenbeobachtungsprojekte (Hipparcos, ROSAT, WMap, JWST, usw.), an europäische Organisationen wie ESO, ESA oder CERN, das radioastronomische LOFAR-Projekt, SKA oder Alma, das E-ELT, das Gammastrahlenteleskop CTA und das Neutrinoteleskop IceCube, oder schließlich an die 1919 gegründete Internationale Astronomische Union (IAU), die in Wien 2018 ihr "100"-jähriges Bestehen feiert und die sich u.a. um Nomenklatur von Planetoiden kümmert oder in den 1920er Jahren die Anzahl und Grenzen der 88 Sternbilder festgelegt hat.

Aber die Kooperation begann vor über 200 Jahren mit dem Treffen europäischer Astronomen in Gotha (1798) und mit der folgenden Gründung der "Vereinigten Astronomischen Gesellschaft" in Lilienthal (1800) mit 24 europäischen Astronomen. Das Ziel waren verbesserte Ekliptik-Sternkarten zur Auffindung des fehlenden "Planeten" zwischen Mars und Jupiter. Weitere Kooperationen gab es bei der Beobachtung von Kometen, Asteroiden und Veränderlichen Sternen. Die 1863 gegründete "Astronomische Gesellschaft'' (AG) hatte von Anfang an den Anspruch der Internationalität, was sich in den Mitgliederzahlen spiegelte (bis in die 1930er Jahre lag der Ausländeranteil über 50%, das Maximum war 65% im Jahr 1880). Die AG iniziierte um 1869 die AGK-Sternkataloge, AGK1 (1908), ab 1921 den AGK2 (1932, 1951/53) und ab 1953 den AGK3 (1975). In Paris wurde ab 1887 das "Carte du Ciel"-Projekt gestartet; nach intensiver Kooperation von 18 Sternwarten erschien andlich 1958 der Sternkatalog; das Projekt wurde nicht ganz fertiggestellt.

Nach der Jahrhundertwende entstanden 1904 die "International Union for Cooperation in Solar Research'' (ISU) und die schon erwähnte "International Astronomical Union'' (IAU) 1919. Ihr Ziel ist die Förderung der Astronomie und ihrer Forschung durch internationale Zusammenarbeit. Schließlich sollen auch die vielen kleineren Kooperationen erwähnt werden, in deren Rahmen zum Beispiel Sonnenfinsternis- oder Venustransit-Expeditionen stattfanden. Diese Beispiele für die Förderung der Astronomie durch internationale (oder auch bilaterale) Kooperationen sollen genügen als Anregung zur Themenfindung.

Gudrun Wolfschmidt

(siehe auch Literatur)

Die Vorträge der Tagung werden in einem Proceedings-Band publiziert.


Abstract (Anmeldung für Vortrag oder Poster) for a Lecture or a Poster

Der Abstract soll etwa eine DIN A4 Seite (Umfang ca. 3000 Zeichen),
eventuell mit Abbildung, auf deutsch oder englisch verfasst werden.
Strikte Deadline ist bereits der 30. April 2018.
E-Mail an das Scientific Organizing Committee (SOC):
Klaus-Dieter Herbst und Gudrun Wolfschmidt.

Please would you send an abstract - in English or/and German -
of one DIN A4 page (about 3000 characters), with an image, until April 30, 2018
to the Scientific Organizing Committee (SOC): Klaus-Dieter Herbst and Gudrun Wolfschmidt.

There will be a Booklet of Abstracts. PDF
Gedruckt mit Unterstützung der E.... Stiftung Wien.

Anmeldung - Registration

Tagungsgebühr / Fee: 30 Euro

Ich bitte per E-Mail an mich melden (Please send a Registration E-Mail) - bis / until 31. Mai 2018, (Gudrun Wolfschmidt
weil ich planen und reservieren muß:
1. Stadtrundgang (city walk)
2. Abendessen (Dinner) am Freitag, Samstag im Restaurant
3. Teilnahme an der Tagung des AKAG - auch wenn kein Vortrag angeboten wird (Meeting Participation)


rainbow1


Programm der Tagung / Programme of the Meeting

(Stand Januar 2018)


Freitag, 17. August 2018

  • Angebot zu einem gemeinsamen Abendessen (Heurigen Lokal?)


Samstag, 18. August 2018

1. Session:

  • .... Uhr Registration / Anmeldung

  • .... Uhr Eröffnung

  • ....
  • ....

Mittagessen

  • Vortrag zur Architektur der Wiener Sternwarten von Gretel ....
  • ....
  • ....
  • Abends Vortrag: Enkel von Kuffner: ....
  • Abendessen beim Heurigen


Sonntag, 19. August 2018

  • Vormittags Stadtrundgang in Wien (auch astronomiehistorisch interessante Plätze) - Gretel ....

Mittagessen

  • .... ....
  • ....


rainbow1


Eingereichte Vorträge / Planned Lectures

  1. ....
    ....


rainbow1


Quellen und Literatur

Literatur zu Internationalisierung

  • Adams, Walter S. (February 1949). The History of the International Astronomical Union. In: Publications of the Astronomical Society of the Pacific 61 (1949), 358, p. 5A.
  • Arenou, Frédéric & Catherine Turon, Hipparcos, troisième dimension è la Carte du Ciel. In: La Carte du ciel. Histoire et actualité d'un projet scientifique international. Paris: Observatoire de Paris, Les Ulis Cedex A: EDP Sciences 2008.
  • Blaauw, Adriaan: History of the IAU. Birth and First Half-Century of the International Astronomical Union. Dordrecht: Kluwer 1994.
  • Chinnici, Illeana & Giuseppe S. Vaiana: La Carte du Ciel, correspondance inédite conservée dans les archives de l'Observatoire de Paris. Ed. Observatoire de Paris et Osservatorio Astronomico di Palermo. 1999.
  • Dick, Wolfgang R. und Jürgen Hamel (Hg.): Astronomie von Olbers bis Schwarzschild. Nationale Entwicklungen und Internationale Beziehungen im 19. Jahrhundert. Frankfurt am Main: Harri Deutsch (Acta Historica Astronomiae Vol. 14) 2002.
  • Heck, A.: The Multinational History of Strasbourg Astronomical Observatory. Dordrecht: Springer 2005.
  • Lamy, Jérôme: La carte du ciel. Histoire et actualité d'un projet scientifique international. Paris: Observatoire de Paris, Les Ulis Cedex A: EDP Sciences 2008.
  • Mouchez, M.: Préparatifs d'exécution de la Carte du Ciel. In: Comptes rendus hebdomadaires des séances de l'Académie des sciences; Séance du 17 octobre 1887.
  • Weimer, Théo: Brève histoire de la Carte du Ciel en France. Paris: Observatoire de Paris 1987.
  • Wolfschmidt, Gudrun: Internationalität von der VAG (1800) bis zur Astronomischen Gesellschaft. In: Dick & Hamel (Hg.): Astronomie von Olbers bis Schwarzschild. 2002, S. 182-203.



Kuffner-Sternwarte, Heliometer und Mire (© Kuffner-Sternwarte)


Literatur zu Moriz von Kuffner (1854-1939) und zur Kuffner Sternwarte

© Kuffner-Sternwarte


Links zur Astronomie in Wien



rainbow1


Museen in Wien

(Auswahl: besonders Naturwissenschaft, Technik, Kulturgeschichte)



Wien Tourist, ÖPNV (Public Transport)



rainbow1


Teilnehmer / Participants

  1. Posch, Thomas, PD DDr. (Universitäts-Sternwarte Wien)
  2. Wolfschmidt, Gudrun, Prof. Dr. (GNT, Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg)
  3. Wuchterl, Günther, Dr. (Wien)



Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik (GNT) tuer-go - Homepage Wolfschmidt - Impressum
E-Mail: Gudrun Wolfschmidt
9. Dezember 2017. Last update: 12. Januar 2018.